Seid nicht besorgt... Seht hin auf die Vögel des Himmels, dass sie weder säen noch ernten, noch in Scheunen sammeln, und euer himmlischer Vater ernährt sie doch... Betrachtet die Lilien des Feldes, wie sie wachsen: sie mühen sich nicht, auch spinnen ;-) sie nicht... So seid nun nicht besorgt um den morgigen Tag! Denn der morgige Tag wird für sich selbst sorgen. Jeder Tag hat an seinem (Übel ;-) "Herausforderungen" genug.
Matthäus 6, 25-34 (Elberfelder mit "eigener" Übersetzung)

Have I not commanded you? Be strong and courageous. Do not be terrified; do not be discouraged, for the LORD your God will be with you wherever you go.
Joshua 1, 9
And the boy Samuel continued to grow up in stature and in favor with the LORD and with men.
1. Samuel 2, 26 (New International Version)

Donnerstag, 4. Mai 2017

Das neue und wohl letzte Tandem ;-) ...


...ein 26 Zoll Therapietandem
Als wir auf dem Kaleb Wochenende in Bad Blankenburg waren,
sind wir am Samstag morgen noch 150 km weiter gefahren
und haben es kurz vor Leipzig abgeholt...
Als ich mich dafür entschieden und schon zugesagt habe
(da konnte ich einfach nicht widerstehen ;-),
da wußte ich noch nicht, dass mein erstes Tandem doch noch nicht verkauft ist...
... so haben wir nun sage und schreibe 4 Tandems ;-)...
Auf dem Hof bin ich kurz probegefahren,
Joshua saß drauf, kann aber noch nicht richtig an die Pedale reichen,
ohne festen Halt und ohne Helm habe ich mich auch nicht getraut mit ihm zu fahren...
das gute Stück wartet jetzt noch ein, zwei Jahre bis wir damit losfahren können...
Ich bin schon sehr gespannt wie das funktionieren wird...
RuckZuck war es eingeladen...
aber es hätte auch nicht 3 cm länger sein dürfen ;-)
wie vorher ausgemessen, hat es genau in den alten Multipla gepasst :-)




Heute war der erste regenfreie Schulvormittag,
ich habe es endlich ausgeladen und allein die erste kleine Tour gemacht.

Mit einem Tandem zieht man schon die Blicke auf sich,
noch mehr mit einem Therapietandem...
(oder wenn man mit zwei Therapietandems unterwegs ist ;-)
Ich bin früher mit meinem ersten Tandem auch oft allein gefahren,
z.B. um meine Tochter von der Bahn abzuholen...
aber mit einem großen Therapietandem
(das auf den ersten Blick nicht als solches zu erkennen ist)
allein zu fahren ist echt der Knaller :-)
besonders auf grader Strecke, wenn man nicht gesehen hat das ich hinten lenke...
da hat sich jeder umgedreht, und ein paar Leute haben gefragt
'Ja geht das denn auch so???'
Herrlich, so bin ich mit einem breiten Grinsen zum Aldi geradelt...



Es war toll zu fahren, ist zwar um einiges schwerer als unser 24 Zoll,
aber gar nicht so viel länger...
Nach der gelungenen tollen ersten Fahrt steht es nun im Keller
 und wartet drauf dass der Junge wächst ;-)

...nachdem mein erstes Therapietandem und auch das erste normale Tandem Probleme mit der Gangschaltung haben (1. Gang geht nicht mehr), hat ein Fachmann jetzt gesagt, dass kann auch vom langen Stehen kommen...
...dann werde ich das neue vielleicht doch ab und zu allein fahren.. ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für euer Interesse. Wir hören auch sehr gerne von euch
und freuen uns über jeden Kommentar! :-)