Seid nicht besorgt... Seht hin auf die Vögel des Himmels, dass sie weder säen noch ernten, noch in Scheunen sammeln, und euer himmlischer Vater ernährt sie doch... Betrachtet die Lilien des Feldes, wie sie wachsen: sie mühen sich nicht, auch spinnen ;-) sie nicht... So seid nun nicht besorgt um den morgigen Tag! Denn der morgige Tag wird für sich selbst sorgen. Jeder Tag hat an seinem (Übel ;-) "Herausforderungen" genug.
Matthäus 6, 25-34 (Elberfelder mit "eigener" Übersetzung)

Have I not commanded you? Be strong and courageous. Do not be terrified; do not be discouraged, for the LORD your God will be with you wherever you go.
Joshua 1, 9
And the boy Samuel continued to grow up in stature and in favor with the LORD and with men.
1. Samuel 2, 26 (New International Version)

Montag, 24. April 2017

Sag "Ja" zum Leben...

Leben ist kostbar vom Anfang bis zum Ende

Am letzten Ferien Wochenende waren wir beim KALEB  Seminar
 Es waren ausgefüllte Tage,
sehr gute Vorträge zum Lebensrecht.
Der Wunsch nach dem perfekten Kind
Sein Buch 'Was soll aus diesem Kind bloß werden?'
hatte ich schon auf dem IPad mit den netten Geschichten :-)
Auch die vielen anderen Vorträge waren informativ, kurzweilig,
und auch teilweise sehr humorvoll verpackt die sehr ernste Botschaft...
Wir haben uns sehr wohl gefühlt in der Gemeinschaft mit den vielen Menschen,
die so für das einstehen was auch mir so sehr auf dem Herzen liegt,
das Ja zum Leben...
Und Joshua kann gar nicht genug bekommen 
und will immer nur zu "den Leuten" ;-)
Wie schön, daß das Seminar endlich mal wieder in den Ba-Wü Ferien war
und wir dabei sein konnten.
Die Autofahrt war mit meinem alten Multipla recht lang,
aber Landschaftlich sehr schön
und auf der Hinfahrt haben wir tatsächlich Schnee gesehen
und Joshua hat im Auto 'Es schneit, es schneit, kommt alle aus dem Haus' gesungen...



Haus Hoffnung :-)
Ein sehr schönes Haus und tolle Zimmer,
die nur leider mit Chip zu öffnen und von innen nicht abschließbar waren.
Auf nachfragen wurde mir gesagt 'Keine Angst die lassen sich nur mit dem Chip öffnen,
da kann keiner rein kommen....'
Das war auch nicht meine Sorge... ;-)
Hat aber doch ganz gut geklappt 
und ich habe Joshua keine Gelegenheit gegeben zu entwischen ;-) 



Marktplatz Lebensrecht:
Vorstellung von Ideen und Projekten

Und das ganze Wochenende hat der Bühnenstar auf seinen großen Auftritt gewartet...

...bis ihm endlich das Mikro auch angestellt wurde... ;-)
Dann am besten doch gleich sein Lied singen...

Kurze Nächte, lange Tage und eine lange ruhige Heimfahrt... ;-)
...auf Bibel TV ideaHeute - Aktuell sollte ein kurzer Bericht kommen... heute kam er noch nicht, dann vielleicht morgen um 19.55 h...

Dienstag, 18. April 2017

'Osterdienstag' ;-)

Mit Sarah & Prenna dauerte Ostern etwas länger,
und Joshua hatte noch ein tolles Osterevent im Stall :-)
 

Die Ostertage

waren wunderbar, zur Jahreslosung passend, ging es um ein neues Herz,
und ich bin froh, dass meins mal wieder wachgerüttelt wurde,
und ich mich auf das wesentliche besinnen konnte...
Das tut dem so gut :-)
Gemeinsam die Auferstehung zu feiern
und Ostern wieder als unser größtes Geschenk zu erleben.
So schön die Texte von Ruth Heil
...und so interessant und wichtig ihre Arbeit für Witwen und deren Kinder in Kamerun

Am Ostermorgen haben wir schon vor dem Frühstück
wieder die Ostergeschichte in einem kleinen Anspiel dargestellt...
https://www.youtube.com/watch?v=H6_WjtIj5NA
Joshua war einer der Soldaten die das Grab bewachen sollten ;-)
Da ich ihn abends für die Rolle eingeteilt habe und er gar nichts davon wusste,
wollte ich es ihm am nächsten Morgen erklären....
Nach dem Aufwachen sagte ich 'Joshua, heute ist Ostern...'
und er 'Mama, Mama... Jesus lebt!!'
Wow... viel sagt er ja nicht...
aber er weiß wohl wo es drauf ankommt... ;-)



Am Nachmittag eine kleine Wanderung
 zur Burg Fleckenstein
die wir mit Führung besichtigt haben :-)

Joshua hat schon einmal für seine Rolle als Ludwig XIV. geübt...

Wir konnten mal in einem Brunnen hochschauen
und nicht rein schauen...
Die Burgmodelle zeigen die ursprüngliche Burg,
die später komplett umgebaut wurde
 
und dann zerstört wurde von Ludwig XIV.  ;-)
 




...am liebsten den ganzen Tag auf dem Spielplatz... ;-)




...möge das Licht noch lange nachleuchten...
 

Am Samstag Nachmittag war Birgit Kelle da mit einem wunderbaren und kurzweiligen Vortrag zum Gender Wahnsinn... Ich kann nur jedem empfehlen sich mit diesem verrückten Thema mal richtig auseinanderzusetzen und sich Birgit Kelle dazu anzuhören oder ihr Buch GENDERGAGA zu lesen... 

Freitag, 14. April 2017

Ostern

...früher haben meine Kinder immer cassetten (das sind so kleine eckige Dinger die man hatte bevor es CD gab, die man immer mit einem Bleistift wieder gut in Schuss bringen konnte....) von den 3 vom Ast gehört... wir haben immer noch einige und können sie in unserem alten Auto anhören... Joshua liebt die Geschichten von dem Eichhörnchen Waldemar, der Elster und der weisen alten Eule, und besonders die Lieder...
meistens hören wir die gleiche cassette und er singt die Lieder mit... 


 ...so wie er während der Fahrt mitsingt, wollte ich ihn gern dabei filmen und habe gesagt er soll so schön wie eben mitsingen... dummerweise habe ich die Melodie dabei angepfiffen ;-) ...



Wir sind die Osterfeiertage wieder hier
...mit einem tollen Programm...

Nun wünschen wir allen  frohe und gesegnete Ostern,
mit dem größten Geschenk der Geschichte,
für alle ,
einfach annehmen und auspacken!

Mittwoch, 12. April 2017

So macht Mathe doch Spass :-)



 

...also mir hat Mathe ja immer Spass gemacht ;-) und ich habe immer gedacht, geduldig bin ich ja, aber wenn sich eines meiner Kinder in Mathe blöd anstellt... naja da hatte ich bis jetzt echt Glück, lauter Mathekäpsele... aber Joshua tut sich in der großen Welt der Zahlen schon schwer... ;-)

Mittwoch, 5. April 2017

In den späteren Jahren

Kaum zu glauben, morgen gehe ich mit meinem 'Kleinen' schon zu 'In den späteren Jahren' mit Professorin em. Dr. Etta Wilken. Wir waren ja schon auf den ersten beiden 3 tägigen Fortbildungen und ich freue mich auch zu der letzten mit weiteren Zukunftsaussichten zu gehen. Es ist einfach toll Einblicke in ihren großen und langjährigen Erfahrungsschatz zu bekommen....
Ich bin sehr gespannt auf die Vorträge und Begegnungen :-)
.....

...nicht nur das Programm war toll, auch die Kinderbetreuung war wieder Klasse... und mit Joshua, dem schnellen Feger ganz schön gefordert... irgendwie hatte ich wieder den Eindruck, dass keiner so schnell (auf und davon) ist wie Joshua...
Joshua hat auf jeden Fall die Gemeinschaft sehr genossen, Kinder fehlen einfach um ihn rum...immer nur mit Mama...
Freitag waren sie im Kino, in der Häschenschule :-)
 

Dienstag, 4. April 2017

Reiten

...zum ersten mal mit Zügeln :-)




...und schnell muss natürlich auch immer sein ;-)

Freitag, 31. März 2017

Mein allererstes Tandem ;-)

...und die Erfüllung (m)eines Jugendtraumes ;-)
Vor vielen, vielen Jahren habe ich mir mein erstes Tandem gekauft, das wollte ich schon immer, und dann auch noch in blau... das war der Hit... ich bin einige Jahre mit meinen großen Kindern damit gefahren, mit ihnen und mit allen Nachbarskindern ;-) denn sobald wir es aus dem Keller geholt haben kam von überall ein ein 'darf ich auch mal?!' ...so bin ich meist erstmal mit ein paar Kindern jeweils einmal um den Block gefahren ;-)
Im Teenageralter hatten die Kinder keine Lust mehr immer mit Mama zu fahren, und das kostbare Stück stand im Keller. Ich konnte mich nicht davon trennen und dachte dann auch eine zeitlang ich könnte es mal mit Joshua fahren... seit wir aber Therapietandem fahren ist eigentlich klar, dass wir dabei bleiben werden...
Erstens weil ich den zappeligen Joshua lieber vor mir habe zur Beobachtung (ich hatte auch schon einmal einen Jungen der sich köstlich amüsiert hat hinten zu sitzen und zu bremsen während die Mama sich vorne abstrampelt und sich wundert warum es auf grader Strecke so schwer geht ;-) 
Und Zweitens weil ich mir nicht vorstellen kann nochmal (ich werde ja auch nicht jünger...) mit Stange zu fahren, und schon gar nicht mit einem Tandem. In meiner Jugend mit Rennrad im Radsportclub war ich das gewöhnt... aber da bin ich doch schon sehr lange aus der Übung. Als Joshua klein war hatten wir einen WeeRide Sitz, im Prinzip ein wirklich toller Sitz für vorne, selbst wenn das Kind einschläft..., aber man muss halt die Stange gewöhnt sein... ich bin bei der Probefahrt (Gott sei dank ohne Joshua) schon beim aufsteigen umgefallen ;-) ...es hat dann doch noch geklappt und ich bin ein paar mal mit Joshua gefahren, der dann aber auch bald zu groß war... (Wir haben den Sitz recht spät gekauft... jetzt steht er auch schon lange im Keller und wäre zum Verkauf bereit, falls ihn jemand brauchen kann ;-)
Zurück zum Tandem, nun ist es also Zeit das alte Erinnerungsstück loszulassen (besonders weil der Keller voll ist und ich schon wieder mit dem nächst größeren Rehatandem für die Zukunft liebäugle ;- ) 
 



 ...ein paar Vorteile hat das reguläre Tandem schon
(wenn man sich noch über die Stange schwingen kann ;-)
...es ist leichter und kürzer und mit einem deutlich kleineren Wendekreis besser zu lenken... 
Wir haben bei sonnigem Wetter unsere erste kleine Ausfahrt gemacht...
und dann abends nachdem mein gutes Stück Probegefahren wurde,
haben wir es in sein neues Zuhause begleitet...




Die Gangschaltung muss noch vom Fachmann angeschaut werden,
aber dann kann er kommen der Sommer...
:-)
Wir wünschen allzeit Gute Fahrt!
Und hoffen dass wir uns diesen Sommer wieder öfter treffen werden
 auf den schönen Fahrradwegen im Ländle ;-)